Image

Erdbeben lassen sich nicht verhindern - umso bedeutender ist das erdbebensichere Bauen

Das Erdbebenrisiko wird durch Prävention vermindert, indem Neubauten erdbebensicher erstellt und bei Eingriffen in bestehende Bauten verhältnismässige Massnahmen ergriffen werden. Ein Handeln drängt sich auf, da bei über 70 % der Schweizer Bausubstanz keine besonderen Massnahmen zur Erdbebenertüchtigung getroffen wurden. Viele Überprüfungen von Bauten haben gezeigt, dass die Erdbebenbestimmungen nicht genügend eingehalten werden. Lediglich 10 % aller heute bestehenden Bauwerke sind theoretisch nach modernen Erkenntnissen erdbebensicher. Die vordergründigen Ziele bleiben der Schutz der Menschen vor dem Einsturz der Bauwerke, die Begrenzung der Schäden an Bauwerken, der Erhalt der Funktionstüchtigkeit wichtiger Bauwerke und die Begrenzung von Folgeschäden.